Virtuelle Treffen in Corona Zeiten

Studien zeigen, dass face-to-face Kommunikation für viele Unternehmen unersetzlich bleibt. Es werden bereits einige virtuelle Messen angeboten. Der Großteil der Marketing-Experten setzt jedoch auf digitale Kommunikationsmaßnahmen wie Mailings und Telefonmarketing, Online-Kampagnen, digitale Medien und Webinare für die Neukundengewinnung und Stammkunden-Pflege.

Die Business Target Group hat mit der dfv Mediengruppe Marketingentscheider befragt. Nur knapp über 21% nutzen virtuelle Messen.

35% der Befragten sind der Meinung, dass Messen nach der Corona Pandemie wieder in der gewohnten Form stattfinden. 32% sagen, dass virtuelle Alternativen sich stärker durchsetzen werden und 30% glauben, dass die Messen kleiner, spezialisierter und regionaler werden. 18% vermuten, dass es einige Messen und Veranstalter nicht mehr geben wird.

Einzelheiten zur Studie sind zu finden im dfv Shop unter: https://shop/dfv.de.

Quelle: HORIZONT 21/2020.